Stop Over

Malta's bestes Stop Over

Termine: wöchentlich MI – SO

Leistungen:
  • 4 x Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon
  • 4 x Buffet-Frühstück
  • 4 x Buffet-Abendessen inkl. Hauswein, Bier, Softdrinks & Wasser
  • Flughafenassistenz bei Anreise auf Malta und Hafenassistenz bei Ihrer Einschiffung
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseführung bei den Ausflügen
  • Alle erwähnten Eintrittsgelder
  • Deutschsprachige Gästebetreuung vor Ort
  • Gerne organisieren wir auch für Sie die passenden Flüge mit Air Malta ab/bis MUC/FRA/DUS/HAM/TXL inkl. Transfer Hafen-Flughafen am Ende der Kreuzfahrt

Programm

Valletta, Mdina und mehr – in 3 Tagen sehen Sie vor Ihrer Schiffsreise die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Maltas.

Mittwoch, 1. Tag: Willkommen auf Malta!
Transfer Flughafen-Hotel inkl. Assistenz am Flughafen bei Ankunft in Malta

Donnerstag, 2. Tag: Mosta, Mdina & Rabat – Mosta-Dom, die „stille“ Stadt Mdina & Paulus-Kult (Halbtagesausflug, 4 Stunden)
Nach dem Frühstück informiert Sie die Reiseleitung bei einem Welcome-Drink über das weitere Programm.

Das Christentum ist tief verankert in der maltesischen Kultur. Mit dem Dom von Mosta besichtigen wir ein besonders eindrucksvolles Zeugnis dieser Kultur – die Kuppel des Doms ist die viertgrößte Europas. Und dann erleben Sie Mdina, die alte Hauptstadt im Inselinnern. In Mdina ist es wunderbar ruhig – sogar tagsüber. Sie spazieren durch schmale, autofreie Gassen, vorbei an Palästen, Adelshäusern und Klöstern hinauf zur alten Stadtmauer: Hier bietet sich ein großartiger Panorama-Blick über die Insel. Kulturinteressierte finden im Museum der St. Paul’s Kathedrale die einzigartige Sammlung der Albrecht-Dürer-Kupferstiche. Und im benachbarten Rabat wandeln Sie auf den Spuren des Apostel Paulus.

Freitag, 3. Tag: Cottonera & Valletta – Ritter- & Hauptstadt-Flair (Ganztagesausflug, 8 Stunden)
Ein Besuch auf Malta ist auch immer eine Reise in die Vergangenheit. Und auf eine solche Reise möchten wir Sie entführen: Es geht in die „Cottonora“, zu den „drei alten Städten“ wie die Malteser sie bezeichnen: Vittoriosa mit den Palästen der Ritter, Senglea mit der großartigen Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour und schließlich Cospicua mit der imposanten Doppelmauer. Nach diesem Ausflug in die Geschichte Malteser Ritter geht es mit der Fähre weiter nach Valletta. Auch die von Rittern gegründete Hauptstadt zeugt mit ihren zahlreichen alten Bauwerken, Festungsanlagen, Kirchen und Hospitälern von der Bedeutung Maltas in der Vergangenheit. Nicht umsonst ist Valletta die einzige Hauptstadt im Weltkulturerbe der UNESCO.

Vom Upper Barrakka Garden haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf Maltas Naturhafen. Sie streifen durch die Stadt vorbei am berühmten Großmeisterpalast und an den mächtigen Stadtmauern. st johns cathedral

Sie besuchen die St. John’s Co-Cathedral mit den Grabplatten der Ordensritter und dem größten Gemälde Caravaggios, der „Enthauptung des Johannes“. Zum Schluss haben Sie noch Zeit zum Shopping in Vallettas kleinen und großen Geschäften mit internationalem Flair. Valletta, Kulturhauptstadt 2018, hat auch viel Neues zu bieten. Das moderne Parlamentsgebäude des italienischen Stararchitekten Renzo Piano, das ebenfalls von ihm gestaltete neue Stadttor und die wiedereröffnete, renovierte Markthalle sind attraktive Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie noch mehr über Maltas spannende Geschichte wissen wollen, empfehlen wir die Multivisionsshow „Malta Experience“. Vom Barracca-Garten aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf Maltas beeindruckenden Naturhafen. Die Multivisionsshow „Malta Experience“ bringt Ihnen anschaulich die aufregende Geschichte Maltas näher. Zum Schluss laden Sie der lebhafte Markt und die zahlreichen Geschäfte mit internationalem Flair zum Shoppen ein.

Samstag, 4. Tag: Schwesterinsel Gozo – Naturwunder und Steinzeit-Tempel (Ganztagesausflug, 9 Stunden)
Mit der Fähre erreichen Sie die Nachbarinsel Gozo, bummeln durch die Hauptstadt Victoria mit ihrer schönen Zitadelle und genießen den herrlichen Blick von der Stadtmauer. Danach geht es zu den malerischen Buchten von Xlendi und Marsalforn und zur ältesten Tempelanlage von Malta, den Ggantija-Tempel aus der Jungsteinzeit.

Auch Gozos Naturwunder sind weltberühmt: Der mächtige Fungus Rock ragt wie ein riesiger Pilz aus dem Wasser, direkt daneben liegt der Inland Sea, ein mit dem Mittelmeer verbundener Salzwasser-See.

Sonntag, 5. Tag: Auf Wiedersehen Malta!
Transfer Hotel-Hafen inkl. Assistenz bei der Einschiffung.